Zeige Navigation

Zum dauerhaften Schutz vor ungeliebten Graffitis oder Filzstiftschmierereien sind die keramischen Elemente von Tonality mit einem integrierten und permanenten Graffitischutz ausgestattet.

Fassaden sind das optische Highlight eines jeden Bauwerks. Sie geben der Kubatur Gestalt, Farbe und Haptik. Nicht zuletzt erhält die Gebäudearchitektur durch die gewählte Fassadenausführung ihren individuellen Charakter. So prägend die Gebäudehülle auf der einen Seite ist, so anfälliger ist sie auf der anderen. Neben Umwelteinflüssen wie Ruß- und Staubpartikeln oder Moos- und Algenbildung aufgrund ungünstiger Lage sorgen gerade in Ballungszentren Graffitis für unerwünschte Verunreinigungen. Ganz gleich um welche Art der Verschmutzung es sich handelt, in den allermeisten Fällen wird der Fassadenbaustoff durch die notwendige Reinigung gleich mit in Leidenschaft gezogen. Abhilfe schafft eine vorgehängte hinterlüftete Fassade mit hochwertigen Keramikelementen von Tonality.

download

Für die Bohrpfähle wurden insgesamt 1.500 m3 Beton C35/45 F5 mit einem Größtkorn 32 und einem CEM III B 32,5 N-LH/SR (na) des OPTERRA Werkes Karsdorf geliefert.

 

An einem bestehenden Saale-Stauwehr in Bad Kösen entsteht derzeit ein neues Wasserkraftwerk. Investor und Betreiber der neuen Anlage ist die Kopius Energie GmbH & Co. KG aus Wünnenberg in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt rund 7 Mio. Euro investiert der private Betreiber dafür in die notwendige Sanierung der Wehrkrone sowie die Errichtung des Kleinwasserkraftwerkes mit zwei Turbinen und einer Gesamtleistung von 760 kWh.

download

Mit nur zwei Systemen löst der Anbieter hochwertiger Fassadenkeramik aus Weroth im Westerwald nahezu jede Herausforderung für individuelle Architektur.

Ob Großbaustelle oder Kleinstreparatur, am Ende muss es schnell gehen. Denn Zeit ist Geld und Bauzeit ist eigentlich immer knapp. Um so besser, wenn man mit Systemen arbeiten kann, die nicht nur einfach und schnell sind, sondern zudem noch ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Deshalb setzt Tonality neben einer High-End-Keramik auf Montagesysteme, die selbst bei einem Erdbeben noch zuverlässig funktionieren.

download

Eingebaut wurde der Stahlfaserbeton abschnittsweise in 24 x 24 Meter große Felder.

Als weltweit agierendes Transport- und Logistikunternehmen verfügt die Kölner Spedition Emons über 250.000 Quadratmeter überdachter Lagerfläche an insgesamt 35 vernetzten Logistik-Standorten. In Gengenbach bei Offenburg kommen mit dem Neubau eines Logistikzentrums weitere 10.000 Quadratmeter hinzu. Auch hier setzt das mittelständische Unternehmen im Familienbesitz auf Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und Wärmeschutz. Die stark beanspruchten Böden des neuen Logistikzentrums werden aus Stahlfaserbeton der Leistungsklasse 1,2/1,2 erstellt.

download

Der neue Portlandpuzzolanzement mit der normativen Bezeichnung CEM II/A-P 42,5 R wird als OPTASTONE® aus dem Wössinger Werk an die Produzenten von Betonwaren ausgeliefert.

Nach knapp dreijähriger Entwicklungs- und Testphase bietet OPTERRA mit dem OPTASTONE® aus dem Werk Wössingen einen Spezialzement für Betonwaren, der auf natürlichen Trass setzt. Durch diese Rezepturoptimierung konnte nicht nur der Einsatz von Hüttensand kompensiert, sondern zugleich auch der ökologische Fußabdruck verbessert werden.

download

BLANKE ELOTOP 1000 ist ein selbstregelndes elektrisches Flächenheizsystem für nahezu jede Anwendung in einzlenen Räumen oder kompletten Wohneinheiten sowie hochwärmegedämmten Wohnhäusern nach Effizienzhausstandard 40 oder Effizienzhausstandard 50.

In Zeiten von Klimawandel und CO² Vermeidung erfährt die bisher eher für kleine Wohnbereiche als „Ersatzlösung“ angesehene elektrischen Flächenheizung ein Comeback. Denn überall dort, wo bereits über PV-Anlagen oder alternative Off-Shore/ On-Shore Verfahren Strom aus erneuerbarer Energie erzeugt wird, lässt sich dieser „grüne“ Strom schnell und direkt zur Erwärmung von kompletten Gebäuden und gewerblichen Nutzungseinheiten einsetzten. Wirtschaftlich sinnvoll ist es ohnehin, da privat erzeugter Strom am effizientesten selbst genutzt wird. Mit BLANKE ELOTP 1000 bietet der Iserlohner Systemanbieter und Fliesenzubehörspezialist Blanke Systems GmbH ein hochmodernes,  selbstregelndes und wartungsfreies Flächenheizsystem für nahezu alle Anwendungsfälle an.

download

Mittels der werkseitig integrierten, homogen verschweißbaren Formteile aus EVALASTIC® oder EVALON® lässt sich die patentierte Montageschiene dauerhaft dicht in die vorhandene Abdichtung einbinden.

Im Zuge der Energiewende spielen bei der Stromerzeugung aus regenerativen Quellen Solarmodule weiterhin eine bedeutende und kontinuierlich wachsende Rolle. Schon seit Jahrzehnten weist der Trierer Flachdachspezialist alwitra darauf hin, das ungenutzte Flachdachflächen ideale Standorte für leistungsfähige PV-Anlagen sind. Mit der Montageschiene EVATEC® Solar bietet alwitra jetzt eine neue und patentierte Befestigung für die ballastfreie und wartungsarme Montage von Standard-PV-Modulen auf Warmdächern mit Abdichtung an.

download

Neben designorientierten Oberflächen halten zunehmend gestalterische Elemente wie Einschnitte oder Nischen Einzug.

Immer mehr Badezimmer verfügen heute über schwellenlose Duschen, moderne Sanitärmöbel und eine ansprechende Innenarchitektur. Neben designorientierten Oberflächen halten zunehmend gestalterische Elemente wie Einschnitte oder Nischen Einzug. Mit BLANKE BAY-BOX bieten die Fliesenzubehörspezialisten der Blanke Systems GmbH aus Iserlohn eine oberflächenfertige Nischen-Schnelleinbau-Lösung, die technisch überzeugt und optisch beeindruckt.

download

Mit Pascal Scholz und Thomas Wille baut Tonality sein kompetentes Team kontinuierlich weiter aus.Fotos: TONALITY

Um der gestiegenen Nachfrage nach hochwertigen, robusten und zugleich flexibel und leichten Fassadengestaltungen mit keramischen Elementen Rechnung zu tragen, hat sich das Team des Werother Herstellers Tonality GmbH vergrößert.

download

Beck+Heun geht mit seiner Webinarreihe in die zweite Runde: Zwischen dem 20. September und dem 6. Oktober 2021 finden Weiterbildungen im Webformat über den CAMPUS digital statt.

Nach dem erfolgreichen Start der ersten Webinarreihe im Frühjahr geht Beck+Heun nun in die zweite Runde: Zwischen dem 20. September und dem 6. Oktober 2021 finden Weiterbildungen im Webformat über den CAMPUS digital statt.

download